Homepage 
       Über uns 
       Schädlingsbekämpfung 
         Allgemeines 
         IPM 
         Bettwanzen 
         Schaben 
         Überwinternde Fliegen
       Hygienemanagement 
       Unsere Kunden 
       Wespenbekämpfung 
       Taubenabwehr 
       Desinfektion 
       Entrümpelungen 
       Geruchsbeseitigung 
       Katzenschutznetze 
       Fliegenschutzgitter 
       Architektenservice 
       Unsere Region 
       Aktuell 
       Kontakt 
        
       Kundenlogin 
        
       Datenschutz 
       Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Überwinternde Fliegen in Gebäuden:

Hauptsächlich im Herbst oder Frühjahr kann es vorkommen, daß massenhaft Fliegen die zur Überwinterung ins Gebäude eingedrungen sind, für erhebliche Belästigungen sorgen.
Aber auch in den Wintermonaten Dezember bis Februar kann dieses Phänomen in Erscheinung treten.

Dabei handelt es sich im wesentlichen um drei Fliegenarten ganz unterschiedlicher Familien:

Die Blockfliege (pollenia rudis) "Cluster Fly"

Die Stall- oder Augenfliege (musca autumnalis)

Die Halmfliege (thaumatomyia notata)

Die Gebäude werden regelmäßig im Herbst zur Überwinterung angeflogen und im Frühjahr des darauffolgenden Jahres wieder verlassen.
Die Überwinterung der genannten Fliegenarten findet, häufig in hoher Anzahl, auf den Dachböden, in Zwischenwänden und in Ritzen und Spalten der Gebäuden statt. Oftmals wird dasselbe Winterquartier über Jahre von mehreren Generationen angeflogen.
An warmen, sonnigen Tagen oder nach dem Einschalten der Heizung werden die aus dem Winterschlaf erwachten Fliegen aktiv und orientieren sich zum Licht hin. Die Fliegen nehmen im Winterversteck keine Nahrung mehr auf und vermehren sich hier auch nicht.